BauernHOF1

  • Registrierte Spieler: 52.104 Stand: 01.04.2020
  • Preis: kostenlos
  • Fsk Empfehlung ab: 12 Jahren
  • Besucher 235
  • Unsere Bewertung: 92 %
  • Eure Bewertung:
    VN:F [1.9.22_1171]
    10.0 von 10 bei 2 Stimmen

Durch Landwirtschaft die Region und seine Einnahmen entwickeln

BauernHOF1 kostenlos spielen
  • BauernHOF1 Screenshot 0
  • BauernHOF1 Screenshot 1
  • BauernHOF1 Screenshot 2
  • BauernHOF1 Screenshot 3
BauernHOF1 teaser
jetzt BauernHOF1 spielen

Zurück zur Natur und gesunden Ernährung. Ein Trendthema der letzten Jahre setzt sich auch bei den Computerspielen durch. Dabei erlebt der Zocker die oft unterschätzte Bedeutung, welche die Landwirtschaft auf eine ganze Region haben kann. Beim Farm Browsergame Bauernhof1.com dreht sich nicht nur alles lediglich um den Anbau von Getreide, Gemüse und Obst – auch die Weiterverarbeitung sowie die Grundlage für die Entwicklung des eigenen Gehöfts, der Stadt und sogar eines gesamten Landstriches wird hier markiert. Hin zu einer blühenden Landschaft erkennen die PC-Landwirte schnell, dass es mehr als nur aneinandergereihte To-Do-Listen abzuarbeiten gilt. Doch für eine vernetzte Produktionskette müssen erst einmal die passenden Voraussetzungen für einen florierenden und vernetzten Bauernhof geschaffen werden. Und so startet der Spieler mit seinem ersten Feld.

Der Start in die landwirtschaftliche Karriere

Nach der Niederlassung und dem Finden der neuen Heimat im Sauerland stehen folgend der Aufbau eines funktionierenden Betriebs auf der Tagesordnung. Und dies verlangt beim Anbau auf unterschiedlichen Feldern und bei der Haltung von diversen Nutztieren jede Menge Fleiß und Akribie. Doch bevor der Vierseitenhof steht und der Bauer unterschiedliches Know-how zutage fördern und brillieren kann, geht es erst einmal an den Ausbau der persönlichen Farm. Nach der Anmeldung sieht sich der Gamer daher mit einem, nur durch ein kleines Wohngebäude und einer kleinen Hütte bewohnbaren, eher trist wirkenden Bauernhofareal konfrontiert – aber es hat Potenzial. Und so werden die ersten Samen – anfänglich beliebig, später dann wohl geordnet – gesät. Jetzt heißt es wiederum warten, denn bis zum Ernten der Pflanzen vergeht nun einmal etwas Zeit. Aber dann hat der Spieler mit nur einem Klick die ersten Rohstoffe gesammelt und sie in das Lager verschoben. Dieses Depot offenbart dem Bauern folgend einige Optionen als fortführende Arbeitsschritte. So lässt sich mit der gewonnenen Ernte einiges anstellen:

  • Erneute Aussaat zur Mehrung
  • Weiterverarbeitung zu Produkten
  • Verkauf zur Steigerung des eigenen Kapitals
  • Grundlage zur Erfüllung separater Zusatzmissionen

Langsam gedeihen nicht nur unterschiedliche Getreide- und Gemüsearten, sondern auch der Bauernhof selbst. Und so sollte die erste Fortbildung anvisiert werden: Ackerbau. Mit diesen Programmen erweitert der Avatar seine Kenntnisse sowie Fertigkeiten und bezüglich der Fortbildung Ackerbau auch sein Gelände. Und wenn das nicht reicht, bietet das lokale Rathaus die Möglichkeit nutzbares Land zusätzlich zu erwerben. Um die Expansion voranzutreiben, darf in naher Zukunft auf die Karte geschaut werden, um naheliegende Geschäfte für Samen, Tiere und unterschiedlich benötigte Gegenstände zu finden.

Das bunte Leben auf dem Bauernhof

Wie im richtigen Leben kommt der Erfolg mit Fachkompetenz und Erweiterung der eigenen Fertigkeiten. Und so bleiben Fortbildungen unerlässlich. Neben reinem landwirtschaftlichen Wissen kommt es zugute, wenn man die Anbauphasen der unterschiedlichen Sorten kennt, da alle Samen nur zu einer bestimmten Jahreszeit vielversprechend keimen und den benötigten Geldeingang sowie die Versorgung garantieren. Die Komplexität zwischen einzelnen Instrumenten des Browsergames wird aber nicht nur durch das eigentliche Looting der Spielfigur erzielt. Auch die verschiedenen Optionen nach jedem Handlungsabschnitt verlangen dem Zocker am Computer einen Plan für den reibungslosen Ausbau der eigenen Farm ab – ob er sich für den wirtschaftlich betrachteten Absatzmarkt, die Produktionskette oder eine autarke Selbstversorgung entscheidet, verlangt verschiedene Fertigkeiten und andere Erfolgswege. So überlegt sich der Gamer vielleicht doch noch einmal, ob er nicht doch einen Teilbestand der eingenommenen Waren in die braune Box unter dem Rohstoffbestand zieht. Denn nur dann wird ein Teil der Ernte täglich gegen 18 Uhr von einem Händler vergütet – eine zehrende, aber sichere Einnahme Tag für Tag. Dabei springt einfach mehr Kohle ab, wenn die Waren verarbeitet und einfach komplexer sind – und schon gibt es mehr Cash! Miteinander vernetzte Produktionszyklen sollen nunmehr das große Ziel zur Steigerung er Wirtschaftlichkeit der Farm sein. Einnahme stärkere Absatzmärkte sowie der Bezug von grandiosen Rohstoffen in Spezialgeschäften maximieren das Potenzial für mehr Gewinn. Doch dabei gilt es für diesen Plan die grau hinterlegten Geschäfte aus ihrem Dämmerschlaf wachzurütteln und meist mittels Fortbildungen und Erfahrungsstufen freizuschalten. Der Blick in den Aufgabenplaner kann hierbei als Verlockung und Organisation gleichzeitig fungieren.

Ertragreiche Vernetzung des eigenen Anbaubetriebes

Zusatzfeatures bestimmen die Vielfalt und das Langzeitvergnügen bei Bauernhof1.com. Dabei profitiert der Gamer einerseits von einer riesigen Simulationswelt, welche diverse Absatzmöglichkeiten und Zugewinne verspricht. Andererseits gönnt sich der Spieler bei ausreichend Budget mit dem Handel und der Kooperation mit anderen Onlinespielern einen durchaus einfacheren Weg, um an unterschiedliche Missionsziele zu gelangen. Eine zusätzliche Einnahme lockt mit dem Teich, welcher zum Angeln von Fischen und damit dem Kredenzen von deliziösen Gerichten verlockt. Doch dafür müssen erst einmal das Wohnhaus auf das Level 20 und der Brunnen in den Status Stufe 10 gepusht werden. Die nächste Herausforderung steht an, wenn anstatt längerfristige Aufgaben tägliche Routinen anfallen. Hühner beispielsweise wollen jeden Tag gefüttert werden, belohnen die Mühe wiederum auch mit täglichen Erzeugnissen, welche der Händler abholen könnte. Oder man gründet gleich eine Genossenschaft, welche Produkte zur Verfügung stellt und dabei bis zu 10 Prozent Mitgliedsbeitrag verlangt. So findet der Tausch von Ressourcen statt und dem Gründer der Genossenschaft lockt eine weitere Einnahmemöglichkeit.

Mehr Kasse für mehr Vergnügen

Obwohl das Bauernhofspiel generell kostenlos ist, stehen dem Spieler durch ein kleine Geldspende für manche Angebote neue und lukrativere Möglichkeiten zur Verfügung. Mittels Auswahl eines Angebots aus der Premium-Liste und der Entscheidung bezüglich der gewünschten Zahlungsoption locken einige wundervolle Offerten auf die Gamer. Dabei schenken gekaufte Time Accounts eine schnellere und Zeit sparende Spielweise. Das Warten bis zur Ernte, dem Abschluss einer Fortbildung sowie Fertigbau eines Gebäudes wird hierbei gerafft. Der Spieler sollte sich jedoch von der Hoffnung befreien, zusätzliche Ressourcen oder Objekte zu erhalten, das wird einfach nicht passieren! Dafür bieten die zusätzliche Übersichtlichkeit beziehungsweise die individuelle Bedienungsanordnung klare Vorteile. Des Weiteren profitieren die Gamer von diesen Pluspunkten:

  • Keine Bannerwerbung
  • Setzen von bis zu 3 Fortbildungsaufträgen
  • Erweiterte Einstellungen im Pflanzmodus (Schnellmodus)
  • Anzeige des Warenwertes in der Händlerbox
  • Informationen der Auslastung jedes Produktionsgebäudes
  • Zusätzliche Tools zur Beobachtung / Analyse diverser Spielwerte
  • Button zum Ernten aller Geländetypen gleichzeitig
  • Display zum Fütterungsstatus

Und auch die Informationen zu den Wasserdaten – Verbrauch und Brunnenübersicht – sowie die Preisentwicklung machen den Premium Account zu einer lohnenswerten Bereicherung im täglichen Arbeitsfeld auf dem Bauernhof. Als kleines Geschenk für Zwischendurch steht den Premium-Nutzern außerdem der Arcade-Klassiker Frogger zum Zeitvertreib zur Verfügung. Spezielle Offerten versprechen bei einer Investition zudem eine unterschiedliche Anzahl von Talern.

Fazit zum Bauernhofspiel BauernHOF1

Ein freie Simulation als Browsergame ohne Datei-Download, die auch noch Anspruch und Kurzweil verspricht, das gibt es selten. Zudem punktet das Browsergame mit einem leicht verständlichen Spielthema sowie -verständnis. Die einfach nachvollziehbaren Produktionsketten schmälern hingegen die Komplexität überhaupt gar nicht, da unterschiedliche Zyklen und Optionen zur Weiterverarbeitung locken. Das simple Spielprinzip für nahezu jeden Rechner mit Internetzugang wird durch die Möglichkeit verschiedener Strategien zu einer spannenden Angelegenheit für jeden Tag. Dabei muss der Gamer nicht drei, vier Stunden am Rechner verbringen, um Fortschritte zu erzielen. Mit einer geschickten Positionierung, einem wirtschaftlichen Gespür für den Vertrieb und einer klugen Ausbildung des eigenen Charakters kann ein langzeitliches Vergnügen gesichert werden. Features wie abhängige Produktion nach Jahreszeiten, Abhängigkeiten verschiedenster Levelvoraussetzungen und die Erweiterung im Spielerforum sowie in den Genossenschaften erweitern das Potenzial des Games noch einmal.

kostenlos mitspielen

Kommentiere das Browsergame BauernHOF1