Big Bait

  • Registrierte Spieler: 131.247 Stand: 16.02.2011
  • Preis: kostenlos
  • Fsk Empfehlung ab: 8 Jahren
  • Besucher 2.020
  • Unsere Bewertung: 90 %
  • Eure Bewertung:
    VN:F [1.9.22_1171]
    10.0 von 10 bei 2 Stimmen

bereit für den Fang Deines Lebens?

Big Bait kostenlos spielen
  • Big Bait Screenshot 0
  • Big Bait Screenshot 1
  • Big Bait Screenshot 2
  • Big Bait Screenshot 3
Big Bait teaser
jetzt Big Bait spielen

Oft geht es bei einer Wirtschaftssimulation darum, gegnerische Spieler zu übertrumpfen, selbst das große Los zu ziehen und der mächtigste Spieler von allen zu werden. Dies ist bei dem Browsergame Big Baits zwar auch der Fall, jedoch auf andere Art und Weise, als Du anfangs möglicherweise denkst. In diesem Spiel geht es darum, eine eigene Fischer-Flotte auf die Beine zu stellen, viele Boote zu bauen und mit diesen die verschiedensten Fisch-Sorten an Land zu ziehen. Jene kannst Du dann wiederum gewinnbringend verkaufen und somit deinen Status verbessern und noch weitere, sowie größere Schiffe erstellen. Anfangs ist es allerdings wichtig, zunächst einmal die Grundlagen zu erlernen, um später auch wirklich einen großen Fang machen zu können.

Wie funktioniert das Browsergame Big Bait?

Im Browsergame selbst sind schier endlose Fischgründe zu entdecken. Damit Du aber genau siehst, welche Fische Du in einem Fischgrund finden kannst, musst Du diesen untersuchen. Demzufolge begibst Du Dich mit Deinem Fischerboot zu einem Grund und entdeckst insgesamt drei verschiedene Fischarten. Alle acht Stunden werden die jeweiligen drei Fischarten neu berechnet, wodurch sich zusätzlich immer die Rarität der Fische ändert. Je seltener eine Fischart ist, umso mehr Geld springt letztendlich für Dich dabei heraus. Darüber hinaus kannst Du für Deine Boote auch Routen erstellen. Dafür wählst Du eines Deiner Schiffe, einen Fischgrund und einen Zielhafen aus, welcher beliefert werden soll. Dein Schiff erledigt dann den Rest und sorgt für die Erfüllung eines Auftrages.

Der Heimathafen der Big Bait Simulation

Des Weiteren ist es ratsam, immer wieder über die Weltkugel Deinen Heimathafen zu besuchen. Dort befinden sich einige Gebäude, die Du mit der Zeit ausbauen und verbessern kannst, wodurch sich Dein Fischerei Imperium weiter vergrößert. Diesbezüglich ist es wichtig, stets einen Blick auf die individuellen Eigenschaften, Kosten und Ausbauzeiten jedes Gebäudes zu werfen. So kannst Du beispielsweise Deine Werft ausbauen, um weitere Schiffstypen freizuschalten. Dies ist wichtig, damit Du auch größere Boote in See stechen lassen kannst. Schaue Dir dazu an, was genau nötig ist, um die Werft auszubauen, wobei dieser Vorgang auch für den Ausbau aller anderen Gebäude gilt. Steigt Dein Dock in der Ausbaustufe, kannst Du weitere Schiffe bauen und somit mehr Aufträge auf einmal erfüllen. Allerdings füllen sich Deine Lagerhallen auch schneller und die Wartungskosten steigen ebenfalls, was von Dir berücksichtigt werden sollte.

Es lohnt sich zudem, des Öfteren den Bauhof aufzurufen. Es gibt verschiedene Gebäude, die Rohstoffe produzieren, wie beispielsweise Holz, Kunststoff oder Metall. Diese sind signifikant für die Reparatur Deiner eigenen Boote, wobei Du solche Materialien auch an andere Spieler verkaufen kannst. Deine Schiffe sollten zudem immer so stabil und funktionsfähig wie möglich sein. Daran misst sich nämlich nicht nur die Ausdauer eines Schiffes, sondern auch seine Geschwindigkeit in der Browsergame Simulation. Danach richtet sich auch der Verkaufswert, solltest Du Deine kleinen Boote mit der Zeit gegen größere Kähne eintauschen wollen. Du kannst den Ausbau eines Gebäudes übrigens auch im Vorfeld beenden und den Prozess somit beschleunigen. Dies ist aber nicht umsonst und sollte in der Regel nur dann von Dir getätigt werden, wenn es wirklich dringend ist. Der Betrag für einen vorzeitigen Ausbau richtet sich nach der noch verbleibenden Zeit des Ausbaus.

Fische, Nebeneinkommen und Schiffe der Wirtschaftssimulation

Als Angler liegst Du bei Big Bait nicht nur auf der faulen Haut, sondern hast eine ganze Menge zu tun. In Deinem Heimathafen befinden sich dementsprechend einige Gebäude, die ein Nebeneinkommen für Dich produzieren. Der Fischmarkt, das Restaurant und das Meeresmuseum gehören dazu, wobei Du dieses Nebeneinkommen stets selbst abholen musst, um es auch zu erhalten. Während eines Ausbaus legen Deine Gebäude jedoch einen Produktionsstopp ein, was Du bei Deiner Strategie beachten solltest. Darüber hinaus solltest Du auf dem Fischmarkt immer Deinen Fang zum Verkauf anbieten. Du selbst bestimmst, wie viel Fisch Du verkaufst, wobei sich der Wert pro Fischart am Tagespreis und der Verkaufsmenge aller anderen Spieler orientiert. Täglich einen Auftrag zu erfüllen ist ebenfalls wichtig, um die Spielmechaniken zu verinnerlichen und noch mehr Geld zu erhalten.

Deine Schiffe kannst Du zudem verbessern, wobei jedes Schiff eine maximale Anzahl an Verbesserungen innehat. Bessere Schiffe können öfters verbessert werden, wobei dies auch immer teurer wird. Das Gebäude Trockendock ist in diesem Fall besonders wichtig, weil Du die dort produzierten Mechanik-Punkte weise investieren solltest, um Deine Schiffe sinnvoll und gleichmäßig aufzuwerten. Denke zudem daran, nach kurzer Zeit weitere Schiffe zu bauen. Neue Schiffe befinden sich in der Taufe.

Fazit zur Big Bait Fischer Simulation

Die Wirtschaftssimulation Big Bait schickt Dich hinaus aufs Meer und lässt Dich viele Fischgründe entdecken. Besonders große Fänge verkaufst Du gewinnbringend und Deine Flotte vergrößert sich immer weiter. Also begib Dich an Bord und baue Dein Fischerei Imperium aus.

kostenlos mitspielen

Kommentiere das Browsergame Big Bait