Demon Slayer

  • Registrierte Spieler: 446.648 Stand: 18.07.2011
  • Preis: kostenlos
  • Fsk Empfehlung ab: 12 Jahren
  • Besucher 1.571
  • Unsere Bewertung: 90 %
  • Eure Bewertung:
    VN:F [1.9.22_1171]
    5.0 von 10 bei 2 Stimmen

Fantasy Strategiespiel Demon Slayer: Melodie des Krieges

Demon Slayer kostenlos spielen
  • Demon Slayer Screenshot 0
  • Demon Slayer Screenshot 1
  • Demon Slayer Screenshot 2
  • Demon Slayer Screenshot 3
Demon Slayer teaser
jetzt Demon Slayer spielen

Demon Slayer: Melodie des Krieges – eine fantastische Welt, in der es jedoch düster wird und die Dämonen Gefahr in die Welt tragen. Nach der Vernichtung des Schöpfungsgottes in Demon Slayer geht alles drunter und drüber und die Welt droht im Chaos zu versinken. Die Welt muss beschützt werden und es ist an dir, deinen Anteil für die Verteidigung gegen die dunklen Horden zu leisten. Demon Slayer ist ein Aufbaustrategiespiel im Fantasy Gewand, in dem eine große Bedrohung vorherrscht und die süße Melodie des Krieges gespielt wird. Gleichzeitig nutzt es auch einige RPG Mechanismen. Zwischen Aufbau und Krieg gibt es viel für dich zu tun.

Das Browsergame Demon Slayer stammt aus dem Hause KoramGame und kann von vorne bis hinten kostenlos gespielt werden, obgleich es auch Inhalte gibt, die zusätzlich gekauft werden können. Zwingend erforderlich sind diese Premium Inhalte nicht und verschaffen in den meisten Fällen nur einen Zeitvorteil. Wer etwas Geduld mitbringt, kann auch so seine Freude an diesem Fantasyspiel haben. Das Spiel ist für Spieler ab 12 Jahren geeignet. Herunterladen und Installation sind nicht notwendig. Einfach über unseren Link auf die Seite des Spiels gehen, dort anmelden und im Grunde direkt loslegen. Computer, Browser und Internetverbindung sind die einzigen benötigten Komponenten. Es gibt auch keine versteckten Kosten, alles was kaufbar ist, wird auch als solches deklariert.

Hintergrund zum Browserspiel Demon Slayer: Melodie des Krieges

In Demon Slayer übernimmst du die Geschicke eines Charakters, der durch diese Welt zieht und dabei auch eine Stadt unter seine Fittiche bekommt. Einerseits wandelst du in typischer Rollenspiel Manier durch die Landen, andererseits werkelst du auch an deiner Stadt und versuchst diese auf Vordermann zu bringen. Ein doppelter Aufgabenbereich also, was Demon Slayer umso interessanter macht. Eingebettet ist das Ganze in eine Geschichte voller Götter, Krieger und dunkler Dämonen.

Nachdem sich die Götter in der Welt von Demon Slayer gegenseitig geschwächt haben, kam es auch noch dazu, dass der Schöpfergott das Zeitliche segnete. Und hier wird es problematisch, denn das ermöglicht den Dämonen der Unterwelt ihre gierigen Griffel auf die einst so schöne Welt auszustrecken und für Unheil zu sorgen. Die Helferlein und hässlichen Fratzen der Dämonen breiten sich aus. Als guter Held ist es natürlich an dir, hier nach einer Lösung zu suchen, um die finsteren Feinde gen Unterwelt zurückzuschicken.

Laufen und kämpfen – Klassenwahl beim Demon Slayer spielen

Bevor es so richtig losgehen kann, braucht es natürlich erst einmal die Klassenwahl. Kein Rollenspiel kommt ohne diesen Prolog aus und so ist es auch in Demon Slayer nicht anders. Eine große Palette verschiedener Klassen solltest du nicht erwarten. Mit Krieger, Magier und Bogenschütze ist die Klassenauswahl doch etwas dürftig ausgefallen. Inhaltlich kannst du von diesen drei Klassen genau das erwarten, was die Bezeichnungen bereits aussagen. Krieger sind generell Nahkämpfer, die gerne unmittelbar den Gegnern die Mütze vollhauen. Magier agieren eher aus der Distanz und wirken dafür mit ihren Zaubern. Ebenfalls aus der Ferne greift der Bogenschütze an und nutzt dafür natürlich Pfeil und Bogen. Wenn du bereits Rollenspiele Erfahrung hast, wird dir die Klassenwahl sicherlich einfach fallen, ansonsten einfach nach Gefühl vorgehen. Jede der Klassen hat ihre Vor- und Nachteile.

Bevor es in die Stadt geht, läufst du mit deinem Charakter durch die Gegend von Demon Slayer. Es ist keine offene Spielewelt und so triffst du auch schon bald auf ein paar NPCs, die dir erste Aufgaben auf den Weg geben. Das ist meist einfaches Kampfgeschehen. Der Kampf selbst wird anschließend in der Seitenansicht geführt.

Bald schon erreichst du eine Stadt, in der du fortan das Zepter in die Hand nehmen wirst. Das Setting erinnert dabei sehr an spätes europäisches Mittelalter und so gibt es ein Rathaus, aber auch Kasenen und Wohnhäuser, die immer weiter ausgebaut werden können. Militärisch geht es in der Kaserne zu, da du hier weitere Kämpfer ausbilden kannst, die dann mit dir auf Streife gehen werden.

Fazit zu Demon Slayer: Der Grundaufbau von Demon Slayer lässt sich wirklich sehen und macht das Browserspiel sogar zu einem sehr besonderen Vertreter seiner Zunft. Die Idee Aufbau-Strategie mit Rollenspiel zu verbinden, ist zwar nicht ganz taufrisch, aber eben auch noch keine Selbstverständlichkeit. Wenn du diese Mischung einmal ausprobieren möchtest, dann machst du mit Demon Slayer nicht viel falsch. Für eingefleischte Browsergamer dürfte es an der ein oder anderen Stelle ernüchternd wirken, denn so gut der Unterbau des Spiels auch ist, an manchen Details muss noch gearbeitet werden, damit keine Monotonie im Spiel entsteht. Beispielsweise sind die Kämpfe doch sehr linear, was ebenso wie die nur kurz andauernde Klassenwahl wenig Abwechslung bringt. Vom Setting und der Grundausrichtung ist Demon Slayer aber ein grundsolides Fantasy Browsergame.

kostenlos mitspielen

Kommentiere das Browsergame Demon Slayer